Régis Loisel

Régis Loisel

Seine ersten kreativen Sporen verdiente sich der am 4. Dezember 1951 in Saint Maixent geborene Régis Loisel 1972 als Zeichner für die von Claude Moliterni herausgegebene Zeitschrift Les pieds Nickelés, ab 1974 dann als kreativer Ideengeber für die Redaktion der berühmten Revue Pilote, für die er mit Patrick Cothias die Einzelepisode L’Empreinte entwickelte.

Seinen internationalen Ruf begründete Loisel unmittelbar danach durch einen grafischen Fantasy-Zyklus, den er mit dem Szenaristen Serge Le Tendre ab 1975 zu kreieren begann: La Quête de l’Oiseau du temps (dt. Auf der Suche nach dem Vogel der Zeit), das in den Magazinen Image und Charlie veröffentlicht wurde.

Sein zweites großes Epos, das Loisel 1990 begann und für dessen Komplettierung er 15 Jahre brauchte, liegt nun bei der Ehapa Comic Collection in Gänze vor: der sechs-bändige Fantasy-Epos Peter Pan, das für Loisel das opus magnum seines Künstlerlebens darstellt.

 

Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Balloon
Schneiderbuch
nach oben