Warenkorb

Mein Konto

Newsletter
  Newsletter

Der Verlag - Egmont Comic Collection (ECC)

Mit einer Backlist von mehr als 800 Titeln und über 80 Neuerscheinungen im Jahr ist die Egmont Comic Collection (ECC) heute der führende Anbieter für Comics und grafische Erzählungen im deutschsprachigen Raum.


Das Portfolio des Verlages, der seit über 20 Jahren erfolgreich Comics für den Buchhandel produziert, bietet in der gezielten Mischung aus Altbewährtem und Neuem, Unterhaltsamem und Anspruchsvollem ein umfangreiches Spektrum an nationaler und internationaler Comic-Kunst. So veröffentlicht die ECC neben Klassikern der franko-belgischen Comic-Literatur wie Asterix, Lucky Luke und Blueberry auch aktuelle Comic-Highlights aus Frankreich in Form von Albenreihen oder in abgeschlossenen Sammelbänden (ALL IN ONE). Ein weiterer Pfeiler des Portfolios ist das Disney-Universum um Micky Maus, Donald Duck & Co, das in zahlreichen Reihen vorliegt und regelmäßig durch neue hochwertige Editionen erweitert wird. Auch der Lasagne-Gourmet Garfield und der unerschrockene Vorzeige-Wikinger Hägar sind in der ECC beheimatet. Bunte Vielfalt visualisierter Erzählkunst!


Die Verlagsgeschichte im Überblick


1989 
Klaus M. Mrositzki, Michael F. Walz und Andreas Boerschel legen im Ehapa Verlag Stuttgart den Grundstein für die Ehapa Comic Collection. Ziel ist es, neben dem angestammten Kioskgeschäft Comics auch im Buchhandel zu platzieren. Klaus M. Mrositzki übernimmt die Verlagsleitung, Michael F. Walz wird Chefredakteur des Comiclabels.


1991
Ausbau des Verlagsprogramms durch Zukauf des Reiner Feest-Verlages. Personalaufstockung durch Georg F.W. Tempel (Redaktion) und Christina Godau (Marketing).


1994
Veröffentlichung der ersten Manga (Applessed und Ghost in the Shell) unter dem Label Feest Comics.


1998
Sailor Moon erscheint unter dem Label Feest Comics im Taschenbuch. Die äußerst erfolgreiche Reihe wird zum Mitbegründer des Manga-Booms in Deutschland.


2000
Auslagerung des Mangabereichs, Gründung des Mangalabels Egmont Manga & Anime (EMA).


2001
Umzug von Stuttgart nach Berlin. Michael F. Walz übernimmt die Verlagsleitung.


2003
Umzug von Berlin nach Köln zu den EGMONT Verlagsgesellschaften mbh. Übernahme des Verlagsbereichs Comics (ECC und EMA) durch Georg F.W. Tempel.


2005
Start der exklusiven und limitierten Carl Barks Collection, die das Comic-Werk des „Entenvaters“ Carl Barks in einzigartiger Qualität präsentiert.


2006
Klaus-Thorsten Firnig übernimmt als Geschäftsführer die Verlagsleitung der EGMONT Verlagsgesellschaften. Alexandra Germann übernimmt die Programmleitung des Verlagsbereichs Comics (ECC und EMA).


2008
Start der ALL IN ONE Bände, die franko-belgische Comic-Serien kompakt in je einem Buch vereinen.


2009
Wolf Stegmaier unterstützt fortan als Chefredakteur ECC und EMA die Programmleiterin Alexandra Germann. Die ECC feiert das 50jährige Asterix-Jubiläum mit der Veröffentlichung des 34. Asterix-Albums Asterix und Obelix feiern Geburtstag und gleichzeitig ihr eigenes 20jähriges Bestehen.


2013
Zum Oktober 2013 ändert sich Name und Logo, aus der Ehapa Comic Collection wird die Egmont Comic Collection.