Asterix Band 36

Achtung, weitersagen! Jetzt ist es raus: DIE GALLIER sind wieder da! Und nicht nur die Gallier, sondern auch der gute alte Julius (Cäsar) – seines Zeichens größter Feldherr aller Zeiten und neuerdings auch Schriftsteller …

Mehr als 55 Jahre sind seit der Geburt von Asterix vergangen … und der Erfolg reißt nicht ab.

Nachdem die populäre Comicserie um die widerständigen und schlagkräftigen Gallier viele Jahre von ihren Erfindern Albert Uderzo und René Goscinny und nach dem Tod des letzteren von Uderzo als Zeichner und Texter in Personalunion betreut wurde, traten im Jahr 2013 zwei neue Künstler an, die Albenreihe im Geiste ihrer Schöpfer weiterzuführen, was ihnen mit dem Band Asterix bei den Pikten fulminant gelang.

Cover von Asterix Band 36

Cover von Asterix Band 36

Zwei Jahre später liegt ein neuer Asterix-Band des neuen Autorengespanns Jean-Yves Ferri und Didier Conrad vor – es trägt den Titel Der Papyrus des Cäsar.

Und um was geht es in dem neuen Band so? Wir wollen natürlich nicht zu viel verraten, um die Spannung beim Lesen nicht zu verderben. Aber zumindest das Grundthema kann ja schon einmal verraten werden: Es geht um Kommunikation und Kommunikationsmittel im Jahre 50 v.Chr.

Der große Feldherr Julius Cäsar hat ein Buch geschrieben – und zwar kein geringeres als den Latein-Klassiker „Der Gallische Krieg/ De bello Gallico“. Auf Drängen seines Verlegers und PR-Beraters Syndicus unterschlägt er darin allerdings ein nicht ganz unwesentliches Kapitel der gallischen Geschichte. Nämlich jenes, das von den unbeugsamen Galliern handelt. Cäsar behauptet, ganz Gallien besiegt zu haben und das können unsere gallischen Freunde Asterix, Obelix & Co. natürlich nicht auf sich sitzen lassen. So entbrennt die vermutlich erste PR-Schlacht der Geschichte: eine Schlacht voll hintergründigem Witz und mit großer Spannung, jeder Menge verkloppter Römer – und verspeister Wildschweine? Lassen Sie sich überraschen!

Hier die Signierstunde von Didier Conrad und Jean-Yves Ferri auf der Frankfurter Buchmesse zu Asterix Band 36 ansehen:

Hier den Trailer mit der Vorankündigung von Asterix Band 36 ansehen:

Schon gewusst?

Die Piraten aus Asterix

Die Piraten aus Asterix stellen eine Parodie auf die Hauptfiguren aus Der rote Korsar dar. Beide Reihen erschienen erstmals ab 1959 als Fortsetzungsgeschichten im französischen Magazin Pilote.

Redaktionstipp

Asterix Band 36

Was für ein tolles neues Asterix-Album! Ich finde, es ist das beste seit vielen Jahren! Cäsar als Schriftsteller, Public Relations im Jahre 50 v. Chr. – Herrlich! Gurrgurrgurr!!!
(Wolf Stegmaier, Asterix-Redakteur)

Manganet
Egmont Graphic Novel
Egmont Balloon
Schneiderbuch
nach oben